. .
Logo der Arbeitshilfe zum Weitergeben
Um klar zu sehen,
reicht oft ein Wechsel der Blickrichtung. (Antoine de Saint-Exupéry)

Heimat Europa

Titel der Arbeitshilfe zum Weitergeben --> Ausgabe 1/2012"Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium" - Reine, himmlische Freude über Europa ist aktuell verbreitet Unmut, Verdrossenheit, Skepsis gewichen. Zu Recht?

Editorial vollständig lesen


Die Artikel im Überblick:

Suchet der Stadt Bestes

Jeremia 29,7 – kein Wort für Sonntagsreden
von Rainer Kessler

Europa im Zeitalter der Globalisierung ist Einwanderungsgebiet. Integration, nicht zu verwechseln mit Assimilation der ImmigrantInnen, ist die Herausforderung. Biblische Erfahrungen mit vergleichbaren Situationen geben einwandernden wie aufnehmenden Gemeinschaften Orientierung.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Gratwanderung zur kirchlichen Einheit

Bibelarbeit zu Epheser 4,2-6
von Carla Maurer

Politische Einheit Europas und ökumenische Einheit der Kirchen sind vielfach ineinander verwoben. Den schmalen, oft konfliktträchtigen Weg zur Einheit in Vielfalt zu finden und zu gehen eröffnet Zukunft.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Und ihr habt mich aufgenommen

Andacht zur Suche nach Heimat
von Sophie Anca

Heimat zu schaffen ist anstrengend, aber möglich. Christinnen und Christen können dabei auf einen Kern ihrer Glaubenstradition zurückgreifen - sich von Gott herausrufen zu lassen und sich auf die Suche nach neuer Heimat zu begeben.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Du stellst meine Füße auf weiten Raum

Die europäische Heimat ins Gebet nehmen
von Hanna Manser

Angesichts der gemeinsamen Geschichte ist europäische Heimat nur um den Preis der Versöhnung zu haben. Frauen aus vielen ost- und westeuropäischen Ländern haben sich gemeinsam auf diesen Weg gemacht.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Wer, was, wann, wie?

Kurze Wege zur Information über europäische Institutionen
von Margot Papenheim

Europarat, Europäische Kommission, Europäisches Parlament. Straßburg, Brüssel, Lissabon, Schengen. Sich auf das bunte europäische Terrain zu begeben ist faszinierend. Information gibt Orientierung - und ist leichter zu finden als vielfach befürchtet.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Marion Gräfin Dönhoff

Dankbar, dass dies meine Heimat ist
von Frauke Josuweit

EuropäerIn zu werden, das forderte Millionen Menschen nach dem 2. Weltkrieg den Verzicht auf die ursprüngliche Heimat ab. Ohne diejenigen, die den Wandel von Kalten KriegerInnen zu VersöhnerInnen schafften, wäre der Prozess der europäischen Einigung undenkbar geblieben.

Artikel »Marion Gräfin Dönhoff« lesen


Europa so fern - und doch so nah

Brüsseler Impulse für Gleichstellung von Frauen
von Inge v. Bönninghausen

Auch wenn oft anderes behauptet wird: Viel Gutes wurde in den letzten Jahrzehnten von Brüssel und Straßburg aus in Bewegung gesetzt. Nicht zuletzt für die Gleichstellung von Frauen und Männern.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Wertegemeinschaft Europa?

Bewährungprobe Flucht und Migration
von Sophia Wirsching

Nicht durch klare geografische Grenzen definiert, versteht Europa sich als Werte-Gemeinschaft. Der gnadenlose Umgang mit denen, die als Flüchtlinge oder MigrantInnen nach Europa kommen (wollen), stellt dieses Selbstbild in Frage.

Artikel »Wertegemeinschaft Europa?« lesen


Europa zur Heimat machen

Lernziel Respekt vor den anderen
von Beate Mitzscherlich

Damit Europa Heimat werden kann, braucht es ein erwachsenes Heimatgefühl. Lernen, die anderen zu respektieren, damit fängt es an. Sich öffnen, mit anderen innerhalb und jenseits der nationalen Grenzen in Beziehung treten, das ist der notwendige nächste Schritt.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Wegweiter der ökumenischen Reise

Die Charta Oecumenica – Beitrag der Kirchen zur europäischen Einigung
von Antje Heider-Rottwilm

"Der Beitrag der Kirchen zum europäischen Einigungsprozess ist umso relevanter, wenn er im ökumenischen Geist geschieht." Mit diesen Worten forderte EU-Kommissionsprasident Manuel Barroso die Christinnen und Christen dazu heraus, ihren Teil zur europäischen Einigung zu leisten.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Dass sie uns erlauben Gutes zu tun

Deutsch-polnische Versöhnunsarbeit evangelischer Kirchen
von Sylvia Herche

Die Beiträge der evangelischen Kirchen im Osten wie im Westen Deutschlands zur deutsch-polnischen Versöhnung waren mit entscheidend für die Überwindung der europäischen Teilung. Sie würdigend zu erinnern stärkt das weiter notwendige Engagement für Versöhnung.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Projekt Heimat Europa

Evangelische Frauenverbände machen mit
von EFiD-Mitgliedsorganisationen

"Heimat Europa" zu schaffen ist ein gewaltiges Projekt. Evangelische Frauen in Deutschland und ihre Mitgliedsorganisationen beteiligen sich in vielfältigen Formen daran. Denn jeder Beitrag zählt.

Artikel »Projekt Heimat Europa« lesen


Das Material zum Thema der Ausgabe 1 / 2012


Lust auf mehr?

Ausgabe(n) bestellen | AbonnentIn werden | Anmelden (Log-In)