. .
Logo der Arbeitshilfe zum Weitergeben
Es gibt nichts,
was uns nichts angeht. (Heinrich Böll)

Lachen … wird gesegnet sein

Titel der Arbeitshilfe zum Weitergeben --> Ausgabe 3/2014Kennen Sie den? Wie viele Blondinen sind nötig, um einen Schokoladenkuchen zu backen? Fünf. Eine macht den Teig, vier schälen Smarties. – Der hält Platz 5 der „30 besten Sprüche" auf der Internetseite sprueche.woxikon.de/blondinen. Haha. Selten so gelacht. Und, glauben Sie mir, die anderen 29 wollen Sie auch nicht hören. Müssen Sie auch nicht...

Editorial vollständig lesen


Die Artikel im Überblick:

Die im Himmel sitzt, lacht

Gottes Lachen im Alten Testament
von Gerlinde Baumann

"Der Mensch dachte, Gott lachte." Das sagen wir so dahin. Ob Gott tatsächlich Humor hat, lacht? Allzu viele Gott-lacht-Verse enthält das Alte Testament nicht. Die allerdings haben es in sich.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Denn ihr werdet lachen

Bibelarbeit zu Lukas 6,21b
von Hanna Strack

Dass die ChristInnen ihr Lachen schon immer als "der Hoffnung letzte Waffe" einsetzte, zeigt der uralte Brauch des risus paschalis, des Osterlachens: des unbändigen Lachens darüber, dass der Tod nicht das letzte Wort haben wird. So jedenfalls verheißt es die Bergpredigt.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Da füllte Lachen unseren Mund

Andacht zu Psalm 126
von Cathrin Szameit

Das letzte Wort wird nicht der Tod haben. Von derselben Verheißung der Not wendenden Macht Gottes wie in der Bergpredigt singen schon die Psalmen. Eine Verheißung oder gar Erfahrung auch heutiger Menschen?

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Weil mich mein Gott das Lachen lehrt

Andacht zum Motiv des lachenden Christus
von Irene Leicht

Eine Spur des göttlichen Lachens begegnet im Bildmotiv des "lachenden Christus" - das es viel häufiger gibt als vielleicht vermutet.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Serpil Pak


von Christine Müller

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Witzige Weiber und komische Kerle

Humor und Komik haben ein Geschlecht
von Helga Kotthoff

Wer lacht über wen - und wer darf auf keinen Fall über wen lachen? Am Arbeitsplatz zum Beispiel. Wer bringt andere zum Lachen? Über welche Themen - und über welche auf gar keinen Fall? Im Kabarett zum Beispiel. Die Antworten auf diese Fragen haben nicht alles, aber erstaunlich viel mit Gender zu tun.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


So himmelleicht und erdenschwer

Vom Lachen im Film und anderswo
von Inge Kirsner und Ludwig Laibacher

"Gutes", fröhliches, befreites oder befreiendes Lachen hier - "böses", gemeines, böse machendes Lachen da. Im Film wie in der Literatur sind die Grenzen zweischen dem einen und dem anderen fließend.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Verkehrte Welt

Protestant_innen sind Kinder des Karnevals
von Thomas Lösche

"Die" Christinnen und Christen als fröhliche Lacherinnen und Lacher? Üblicherweise gehen Menschen da - nicht völlig losgelöst jedem Erfahrungswert - von einigermaßen klaren konfessionellen Grenzen aus. Ob die doch recht steil anmutende These, die Protestant_innen seien "Kinder des Karnevals", halten lässt?

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Du bisch scho recht!

Vom göttlichen und menschlichen Humor
von Gisela Matthiae

Durchaus ernst zu nehmen, das Lachen. Aber auch wieder nicht allzu ernst. Aber allen Ernstes zu fragen, ob Gott wohl Humor hat? Liegt nicht allzu fern angesichts des Glaubens, wir Menschen seien Gottes Ebenbilder. Und nicht alle, aber viele von uns verfügen ja doch über ein gerüttelt Maß Humor.

Artikel »Du bisch scho recht!« lesen


Den verstopften Abfluss reinigen

Anleitung zum Lach-Yoga
von Brigitte Kottwitz

Wussten Sie schon, dass Menschen auch ohne jeden Grund lachen können? Nicht nur ewig giggelnde Teenager, sondern praktisch jeder Mensch? Und dass das Körper, Geist und Seele genauso gut tut, wie nach einem guten Witz unwillkürlich loszuprusten? Lachyoga geht davon aus.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Achtung: Scherzgrenze

Wenn Lachen weh tut
von Siegfried Eckert

Politisches Kabarett im Kirchenraum - unzensiert und ungefiltert. Da liegt die Frage nach den Schmerzgrenzen des Scherzens schnell auf dem Tisch.

Diesen Artikel können nur AbonnentInnen lesen! Hier geht es zur Anmeldung


Das Material zum Thema der Ausgabe 3 / 2014


Lust auf mehr?

Ausgabe(n) bestellen | AbonnentIn werden | Anmelden (Log-In)